erdbebendaten von unserem hls in mont terri

Seit 2012 verfügt das Felslabor Mont Terri (St. Ursanne, JU) über ein HLS-System, das zusammen mit einem Streckeisen Seismometer STS2.5, die Bewegungen der Erde monitorisiert. Nicht nur Erdbeben der ganzen Welt werden damit aufgenommen, sondern auch langsamere Erdbewegungen, wie zum Beispiel die Erdgezeiten.

 

Wie ist das möglich? Bei unserem HLS in Mont Terri handelt es sich um ein halbgefülltes 50 m langes Rohr, in welchem sich ein durchgehender Flüssigkeitsspiegel bildet. Zwei Levelsensoren, je an einem Extrem des Rohres, messen auf Mikrometer Niveau die Höhe der Wasserfläche in der nördlichen bzw. südlichen Seite der Tunnelgalerie.

 

Download
Porrentruy_M4.1_25.12.21.pdf
Adobe Acrobat Dokument 799.0 KB